Buchtipps gibt's im Shop!

Themen

Jesus Meister
Paulus
Gebetsanliegen
Te Deum - das Stundengebet im Alltag
Spirituelle Impulse - zum Anhören
Jugendliche

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Gegenstand der allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Regelung der Vertragsbedingungen für sämtliche zwischen Paulus-Schwestern e.V. bzw. deren Zweigniederlassungen (Paulus Buchhandlungen) in Düsseldorf, Nürnberg und Ingolstadt (nachfolgend Buchhandlung) und dem Nutzer des Online-Shops (nachfolgend Kunde) geschlossenen Verträge. Soweit nicht schriftlich etwas Abweichendes vereinbart ist, gelten diese Geschäftsbedingungen ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bestimmungen des Kunden werden nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 Registrierung

Der Abschluss von Verträgen über Warenlieferungen mit der Buchhandlung setzt voraus, dass der Kunde sich auf der Website der Buchhandlung mit den dort geforderten personenbezogenen Daten anmeldet und sein Einverständnis mit der Geltung der vorliegenden Geschäftsbedingungen erklärt. Registrierungsberechtigt sind ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähige Personen. Ein Anspruch auf Zulassung besteht nicht. Mit der Registrierung wählt der Kunde gemäß dem auf der Website hinterlegten Anmeldeformular einen Nutzernamen und ein Passwort. Das Passwort ist vom Kunden geheim zu halten und darf Dritten nicht mitgeteilt werden. Die Registrierung erfolgt für den Kunden kostenlos und ist mit keiner Verpflichtung verbunden. Der Kunde kann seine Registrierung jederzeit wieder löschen lassen.

Die vom Kunden im Rahmen der Registrierung eingegebenen personenbezogenen Daten werden von der Buchhandlung ausschließlich zur Abwicklung der zwischen der Buchhandlung und dem Kunden abgeschlossenen Verträge über Warenlieferungen und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechtes verwendet.

§ 3 Bestellvorgang und Vertragsschluss

Die Darstellung der Waren auf der Website der Buchhandlung stellt kein verbindliches Angebot dar. Indem der Kunde per Internet, E-Mail, Telefon oder Fax eine Bestellung an die Buchhandlung absendet, gibt er ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Im Falle einer Online-Bestellung wird dem Kunden per E-Mail eine Auftragsbestätigung übermittelt. Kann die Buchhandlung das Angebot des Kunden nicht annehmen, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Produkte informiert.

Der Vertrag kommt jedoch erst durch Lieferung der Ware an den Kunden bzw. den Versand einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) an den Kunden zustande. Über Produkte, aus ein- und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande. Wählt der Kunde im Rahmen des Bestellvorganges die Abholung der Ware in der Filiale der Buchhandlung, kommt der Kaufvertrag bei Abholung und Zahlung der Ware durch den Kunden zustande.

Der Mindestbestellpreis exklusive etwaig anfallender Versandkosten beträgt 10,- Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen mit einem Auftragswert über 200,- Euro behalten wir uns vor, Ihre Bonität zu prüfen.

§ 4 Lieferung und Versandkosten

Die bestellte Ware wird nach Eingang der Bestellung im Regelfall innerhalb von 1-3 Werktagen an den Zustelldienstleister übergeben. Die Buchhandlung ist zu Teillieferungen berechtigt. Sofern Teillieferungen erforderlich sind, übernimmt die Buchhandlung die zusätzlichen Portokosten. Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über die Seite „Lieferung & Zahlung“ aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, sofern keine versandfreie Lieferung zugesagt ist.

Die Versandkosten sind auf der Website der Buchhandlung mit den Preisen der jeweiligen Waren abrufbar und werden auf der Rechnung gesondert ausgewiesen.

Bei Wareneinfuhren in Länder außerhalb Deutschlands können Exportbeschränkungen vorliegen und Einfuhrabgaben bzw. Steuern anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Ebenso ist in diesem Fall aufgrund des längeren Versandweges der Liefertermin nicht exakt zu bestimmen.

Die Lieferung erfolgt ab dem Lager der Buchhandlung unversichert auf Gefahr des Kunden an die von ihm angegebene Lieferadresse oder, wenn keine Lieferadresse angegeben wurde, an die Rechnungsadresse. Alternativ kann vereinbart werden, dass die bestellte Ware in unseren Filialen (Düsseldorf, Nürnberg, Ingolstadt) abgeholt wird. Für die Richtigkeit und die Vollständigkeit der entsprechenden Angaben übernimmt die Buchhandlung keine Haftung. Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Lieferung das Lager bzw. die Räumlichkeiten der Buchhandlung verlassen hat.

Kommt der Kunde in Annahmeverzug, ist die Buchhandlung berechtigt, Ersatz des entstehenden Schadens und etwaiger Mehraufwendungen zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Kunde Mitwirkungspflichten schuldhaft verletzt. Mit Eintritt des Annahme- bzw. Schuldnerverzugs geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf den Kunden über.

§ 5 Preise, Zahlungsbedingungen und Verzug

Die auf der Website der Buchhandlung ausgewiesenen Preise für Warenlieferungen verstehen sich als Endpreise mit Mehrwertsteuer. Preisabweichungen und –schwankungen für nicht preisgebundene Produkte (z.Bsp. Software, Hörbücher, CD`s, DVD`s) bleiben vorbehalten. Falls Bücher zum Zeitpunkt der Bestellung vergriffen sind, bleiben Schadensersatzansprüche aus diesem Grund ausgeschlossen.

Der Kaufpreis ist grundsätzlich sofort netto, ohne Abzug von Skonto, mit Vertragsabschluss zur Zahlung fällig.

Der Kunde kann den Kaufpreis per Rechnung oder bei Abholung bar zahlen. Die gewünschte Zahlungsart ist im Rahmen des Bestellvorgangs anzugeben. Die Buchhandlung akzeptiert nur die im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungsweisen. Die Buchhandlung behält sich vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsweisen nicht anzubieten. Die Zahlung auf Rechnung ist nur für Verbraucher ab 18 Jahren möglich. Der Rechnungsbetrag wird in Abweichung zu oben mit Erhalt der Rechnung fällig.

Bei Neukunden wird um einmalige Vorauszahlung gebeten.

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist die Buchhandlung berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekanntgegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern.

§ 6 Gewährleistung

Im Falle von Sachmängeln richten sich die Ansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Offensichtliche Material- und Herstellungsfehler von gelieferten Produkten, wozu auch Transportschäden zählen, sind sofort gegenüber dem Lieferanten oder spätestens innerhalb einer Woche nach Eingang der Sendung, durch schriftliche Mitteilung an die Buchhandlung zu reklamieren. Defektexemplare (verheftete oder verdruckte Bücher) werden grundsätzlich nur gegen einwandfreie Exemplare umgetauscht.

§ 7 Eigentumsvorbehalt und Aufrechnung

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen im Eigentum der Buchhandlung. Sämtliche Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB mit der Erweiterung und Verlängerung, dass die gelieferte Ware bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen (Haupt- und Nebenforderungen) aus vorausgegangenen und zukünftigen Lieferungen gegenüber dem Käufer Eigentum der Buchhandlung bleibt. Der Kunde ist nur dann zur Aufrechnung berechtigt, soweit seine Ansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von der Buchhandlung anerkannt sind. Zur Aufrechnung ist der Kunde darüber hinaus nur berechtigt, sofern sein Gegenanspruch aus demselben Kaufvertrag resultiert.

§ 8 Abschlussbestimmungen

Für diese Geschäftsbedingungen und die zwischen der Buchhandlung und dem Kunden abgeschlossenen Verträge gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenkauf.

Hat der Kunde in Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand, ist Nürnberg ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen dem Kunden und der Buchhandlung. Als Erfüllungsort wird Nürnberg vereinbart.

Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbeziehungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.